Wenn eine Vdisk aus einer EVA 4400 zu einem Windows Server 2008 R2 presented wird, wird diese Vdisk in Windows 4x angezeigt. Dies ist deshalb so, da die EVA 4400 mit 4 Pfaden an das FC SAN angeschlossen ist. Um dies zu vermeiden, wird ein MPIO-Treiber (Multipath IO - Treiber) benötigt. Ebenfalls ein DSM (device-specific module). Das DSM optimiert die Verbindung zum Storage und ist Herstellerabhängig. Wenn diese Module nicht installiert werden, besteht die Gefahr des Datencrashes. Da die 4 LUN's als eigenständige Festplatten vom Betriebssystem gesehen werden. Um Dies zu vermeiden installieren wir in diesem Beispiel den "HP MPIO Full Featured DSM for P6x00/EVA4x00/6x00/8x00".

 In diesem Beispiel ist folgende Hard- und Software vorhanden:

  • BL465c G6
  • Qlogic QMH2462 4GB FC HBA (Mezzanine)
  • Brocade 4/12 SAN Switch
  • EVA 4400 (2C8D Config)
  • Windows Server 2008R2 en
  • Command View 10.02

Als erstes legen wir im CV (Command View) eine Disk Group mit 8 Platten an. Danach legen wir im CV einen Windows 2008 Host an und weisen die beiden WWPN von dem HBA zu. Nun legen wir im CV noch eine Vdisk an (z.B. vRaid 5 50GB) und presenten dann diese an den neu angelegten Windows 2008 Host.
Auf dem Windows 2008 Host können wir nun die neue LUN einhängen:

Start -> Administrative Tools -> Computer Management -> Disk Management

dort mit einem Rechtsklick auf Disk Management und "Rescan Disks" auswählen. Nun sind 4 Disks mit 50GB Speicherplatz zu sehen, obwohl wir nur eine hinzugefügt haben.

4luns ohne mpio

Jetzt benötigen wir den MPIO/DSM Treiber und Manager von HP. Diese Treiberpakete sind zu finden z.B. in dem Command View Software-Paket von HP das als ISO-Image bezogen werden kann (zum Download wird ein gültiger Wartungsvertrag benötigt).
Das ISO-Image mit einem Packprogramm öffnen (z.B. 7Zip). Dort in dem Unterordner /bin/installers die beiden Ordner "HPMpioDSM" und "DSM Manager" entpacken.
In dem Ordner "HPMpioDSM" -> Docs -> ReleaseNotes.pdf nachlesen, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind für die Installation. Gegebenenfalls die angegebenen Microsoftpatches / Hotfixes installieren.

Die beiden Ordner auf den Windows 2008 Host kopieren.
An dem Server mit einem Administrator-Konto anmelden und unter "HPMpioDSM" -> "MPInstall" die setup.exe ausführen.
Nach der Installation muß der Server neu gestartet werden.

Nach dem Neustart wird die LUN mit einem singel path angezeigt.

lun single-path

Jetzt noch den "HP MPIO DSM Manager" installieren. Im Ordner "DSM Manager" die Datei "hpmpiodsmmanagersetup.exe" ausführen.

mpio dsm manager install

Bei der Installation des "HP MPIO DSM Notification Utility" wird der Mailserver abgefragt. Diese Einstellung kann genutzt werden um Status-Mails zu verschicken.

mpoi dsm email settings

Nach Abschluß der Installation, kann im Computer Management der "HP MPIO DSM Manager" aufgerufen werden.

mpio dsm manager

Zum Abschluß den Server nochmal neu starten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.